Wir bringen Zukunft e.V.
Wir bringen Zukunft e.V.
Wir bringen Zukunft e.V.
Wir bringen Zukunft e.V.

Bau des Wasserbehälters

Dieser Abschnitt bezieht sich auf das Entwicklungshilfeprojekt im Januar / Februar 2005 unter der Leitung von Norbert Rink und Paul Sauer. Dieses Projekt fand in einem Vorort der Stadt Nakuru in Kenia, Ostafrika statt.

Die Projektaufgabe bestand darin die Trinkwasserversorgung durch den Bau eines Hochbehälters zu verbessern.
Der Hochbehälter wurde in Ferro-Zement-Bauweise von der Klasse SB02 der Berufsbildenden Schule Betzdorf / Kirchen hergestellt.

Baureihenfolge des Behälter:

  • aufstellen der Bewehrungseisen
  • Einbau des Maschendrahtgeflechts
  • Auftragen des Zementmörtels auf das Maschendrahtgeflecht
  • Auftragen der zweiten Mörtelschicht
  • Bau des Behälterdaches
  • Versiegelung der inneren Behälterwände
Ziel des Projektes ...
ist es, die Bestehende Trinkwasserversorgung zu verbessern und Sie für die Bevölkerung gesünder zu machen. Außerdem soll gewährleistet werden, dass jeder zu jeder zeit Wasser holen können soll und auch in Trockenzeiten genügend Trinkwasser verfügbar ist. Oft wird der nahegelegene Fluss nämlich auch zur Trinkwasserversorgung genutzt, dieser ist jedoch stark verschmutzt und die Folgen sind dann wasserbedingte Krankheiten. Deshalb soll ein Hochbehälter errichtet werden. Dieser Hochbehälter wird in Ferro-Zement Bauweise von der Klasse SB02 vor Ort hergestellt werden. Deshalb muss nicht nur der Hochbehälter sondern auch der Flug und Transport bezahlt werden, jedoch ist diese Lösung besser, da dieser Hochbehälter zu sperrig für einen vernünfigen Transport wird, wenn er bereits vorgefertigt ist.

Offizielles:

Ministerium.pdf
PDF-Dokument [77.8 KB]
Reisebericht Februar 2012.pdf
PDF-Dokument [3.1 MB]
rheinzeitung.pdf
PDF-Dokument [359.7 KB]

Spende per Überweisung:

Kreissparkasse Marburg-Biedenkopf

BIC: HELADEF1MAR

IBAN:

DE52 5335 0000 0164 0023 65

Empfänger: Wir bringen Zukunft e.V.

Verwendungszweck: Spende